SmartThings Hub-Funktion künftig in Samsung Geräten

0

Die SmartThings Hub-Funktion soll im Verlauf des Jahres 2022 integraler Bestandteil in ausgewählten Samsung Smart TVs, Smart Monitoren und Kühlschränken werden.

Damit zieht die Smart-Hub-Fähigkeit direkt in die ausgewählten Geräte ein und ermöglicht die nahtlose Konnektivität und Steuerung von Geräten beispielsweise über den Fernseher. Das wertet die Rolle des Smart TVs im eigenen Zuhause weiter auf: Er kann zur Steuerzentrale für das vernetzte Leben daheim werden. Mit dem Angebot neuer Einstiegspunkte für Millionen von Haushalten möchte es Samsung Verbrauchern noch einfacher machen, ihr Zuhause in ein Smart Home zu verwandeln.

Viele Verbraucher sind bereit, ihr Zuhause intelligent zu vernetzen. Laut der aktuellen Bitkom-Studie „Das intelligente Zuhause: Smart Home 2021“ würden 54 Prozent der Befragten in ihren „eigenen vier Wänden am liebsten alle technischen Geräte miteinander vernetzen und digital steuern können.“ 41 Prozent nutzen bereits heute Smart-Home-Lösungen.1

„Mit der Integration der SmartThings Hub-Technologie in ausgewählte Samsung-Produkte werden separate Smart Hubs als zusätzliche Geräte überflüssig. Die smarten Geräte fungieren dann selbst als Hub im Smart Home. Je mehr Geräte diese Fähigkeit besitzen, desto niedrigschwelliger können sich Menschen das vernetzte Zuhause ihrer Träume schaffen“, sagt Dr. Thorsten Böker, Director Business Development bei Samsung Electronics.

Mit diesem Schritt möchte Samsung SmartThings noch stärker zum Mittelpunkt bei der Gestaltung eines einheitlichen vernetzten Erlebnisses im Zuhause machen. Schon jetzt sind bereits Milliarden von Geräten auf Basis zahlreicher Partnerschaften mit dem umfangreichen Ökosystem von SmartThings kompatibel. Einen weiteren Schub für die geräte- und herstellerübergreifende Vernetzung gibt die zukünftige Unterstützung des neuen Smart-Home-Interoperabilitätsstandards Matter.

Die integrierte Funktion wird neben Matter verschiedene Smart-Home-Kommunikationsprotokolle unterstützen, um die Kommunikation zwischen einer Vielzahl von intelligenten Geräten zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem die Verbindung über Wi-Fi oder Ethernet. Über einen optionalen Dongle für Smart TVs, der über USB angeschlossen wird, soll auch eine Verbindung zu Geräten möglich werden, die Zigbee 3.0 unterstützen für zusätzliche Funktionalitäten.

„Die Mission von SmartThings war es schon immer, Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen. Um diese Mission mit Leben zu erfüllen, haben wir die SmartThings-Technologie immer weiterentwickelt. Diese Ankündigung ist der nächste Schritt innerhalb unserer Vision, alle Haushalte zu vernetzen”, sagt Dr. Thorsten Böker, Director Business Development bei Samsung Electronics. „Mit der Breite des Samsung-Portfolios und der offenen, vielfältigen und flexiblen Plattform von SmartThings sind wir hervorragend positioniert, die wachsende Nachfrage nach vernetzten Heimgeräten zu bedienen, die insbesondere seit Beginn der Pandemie weiter zugenommen hat.“

Die SmartThings Hub-Funktionen sollen im Laufe des Jahres 2022 in ausgewählten Samsung-Produkten verfügbar sein.

www.smartthings.com

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.