Zu Weihnachten erhöhte Nachfrage nach Fotoprodukten

0

Individuell gestaltete und hochwertig veredelte Fotoprodukte finden immer mehr Zulauf, wie eine repräsentative Umfrage des Photoindustrie-Verbands (PIV) gemeinsam mit GfK ergibt.

Besonders vor Weihnachten prognostizieren die Ergebnisse der Studie den Unternehmen individueller Fotoprodukte eine erhöhte Nachfrage. 

Dank Lockerungen der strikten Corona-Maßnahmen ergeben sich wieder zahlreiche Fotoanlässe. Eine aktuelle Umfrage des Photoindustrie-Verbands (PIV) gemeinsam mit GfK zeigt, dass der Wunsch weiterhin groß ist, seine auf Speicherkarten oder in der Cloud gesicherten Bilddaten in individuelle Fotoprodukte – von klassischen und kreativen Fotoabzügen, über Fotobücher, Wandbilder, Kalender bis hin zu zahlreichen Fotogeschenken – zu übertragen. Dabei geht der Trend vor allem zu hochwertig veredelten Produkten und lässt damit Fotodienstleister positiv Richtung Weihnachtsgeschäft blicken.

Die Umfrage von PIV und GfK zeigt, dass mehr als die Hälfte der Befragten (64 Prozent) mindestens einmal pro Woche ein Smartphone zum Fotografieren nutzen. Hier zeichnet sich vor allem bei den Jüngeren eine stark überdurchschnittliche Nutzung ab: 29 Prozent der 30-39-Jährigen und sogar 39 Prozent der 18-29-Jährigen fotografieren täglich mit dem Smartphone. Elf Prozent der Befragten dagegen nutzen mindestens einmal pro Woche eine Digitalkamera zum Fotografieren. Im Gegensatz zum täglichen Begleiter Smartphone, wo Bilder oftmals eine kurzfristige Bedeutung haben, sind Digitalkameras eher Begleiter zu besonderen Fotoanlässen wie Urlaube oder Familienfeiern. Um die Bilder nachhaltig in wertvollen Erinnerungen festzuhalten, beschäftigt sich ein Großteil der Befragten (67 Prozent) damit, noch vor Weihnachten ein oder sogar mehrere Fotoprodukte zu bestellen. Dabei setzt fast die Hälfte aller Kaufwilligen (45 Prozent der Befragten) auf Fotoabzüge, welche sich besonders bei den unter 40-Jährigen als beliebt erweisen: 63 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe denken darüber nach, bis Jahresende, Fotoabzüge zu kaufen oder zu verschenken. Auch individuell gestaltete Fotobücher (38 Prozent der Befragten), Fotokalender (36 Prozent der Befragten), Grußkarten (35 Prozent der Befragten) und Wandbilder/Poster (32 Prozent der Befragten) stehen hoch im Kurs für Weihnachtsgeschenke.

Die Umfrage zeigt auch, dass 43 Prozent der Befragten 2021 schon (mindestens) ein Fotoprodukt gekauft oder verschenkt haben. Besonders beliebt waren Fotoabzüge (20 Prozent), Fotobücher (17 Prozent), Grußkarten (12 Prozent) und Wandbilder/Poster (12 Prozent). Fotoprodukte sind dabei vor allem bei den unter 40-Jährigen beliebt: 64 Prozent der 18-39-Jährigen haben 2021 schon (mindestens) ein Fotoprodukt bestellt.

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.