Viele innovative Ideen: 20 Jahre Panasonic Lumix Digitalkameras

0

Mit zwei digitalen Panasonic Lumix Kompaktkameras ging 2001 ein System an den Start, das für viele Fotografen und Filmer zum Synonym für zuverlässige Spitzentechnologie geworden.

Lumix. DMCLC5 und DMC-F7 hießen die ersten Modelle von Panasonic mit dem neuen Markennamen. Das Besondere: Sie arbeiteten mit optischer Technologie des Traditionsunternehmens Leica. Denn nur wenige Monate zuvor hatten Leica Camera mit ihrer weltweit renommierten Optiktechnologie und Panasonic mit seiner jahrelangen Expertise im Bereich der Digitalkamera und Camcorder-Technik einen Kooperationsvertrag unterschrieben – die Marke LUMIX war geboren. Der Name steht für die Verbindung von optischem und digitalem Know-How: Lumi (= Licht) und Mix (= Mixture).

Die Einführung der spiegellosen Systemfotografie mit dem Micro FourThirds-System zählt ebenso zu den Glanzleistungen der Lumix-Geschichte wie effiziente  O.I.S.-Bildstabilisation. Hybride Kameramodelle, die sowohl bei Filmern als auch bei Fotografen im täglichen Profieinsatz sind, zählen ebenso zum Lumix-Portfolio wie das hoch dekorierte  spiegellose Vollformatsystem Lumix S, das Panasonic zusammen mit seinen Partnern Leica und Sigma im Rahmen der  L-Mount-Alliance betreibt. Ein ausführlicher Bericht über das Lumix-Jubiläum erscheint in unserer nächsten Print-Ausgabe.

www.panasonic.de

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.