Pentax mit neuem Topmodell K-3 Mark III

0

Ricoh präsentiert mit der Pentax K-3 Mark III das neue Spitzenmodell der aktuellen Pentax Spiegelreflex-Serie im APS-C Format.

In der K-3 Mark III wurde erstmalig ein BSI-Sensor mit einer effektiven Auflösung von ca. 25,73 Megapixeln verbaut. Das eingebaute Shake Reduction System soll Verwacklungen, die beispielsweise bei Verwendung von Objektiven mit großer Brennweite und / oder langen Verschlusszeiten bei schlechten Lichtbedingungen entstehen, vermeiden. Mit dem Vorgängermodell K-3 Mark II wurde erstmalig die Verschiebung des Sensors für eine verbesserte Bildauflösung eingesetzt. Diese Technik ist mit der Mark III nun auch ohne Stativ verwendbar. Mit der Pixel Shift-Funktion bietet die K-3 Mark III die Möglichkeit, vier Aufnahmen in Serie zu machen. Hierbei wird der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschwenkt und die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, das als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert werden kann.

Das neu entwickelte Phasenvergleichsautofokussystem verfügt insgesamt über 101 AF-Sensoren, von denen 25 als Kreuzsensoren mittig positioniert sind. Die Kamera ist erstmalig mit einem kleinen Joystick ausgestattet, mit dem die einzelnen Fokuspunkte intuitiv angewählt werden können. Der 3,2-Zoll-LCD-Monitor, mit einer Auflösung von ca. 1.620.000 Pixeln, verfügt erstmalig im Pentax-System über einen Touchscreen mit intuitiver Menüsteuerung und Bildzoomfunktion bei der Bildwiedergabe. Einer der Hauptvorteile des APS-C-Systems ist die geringe Baugröße. Damit die Kamera auch mobil in jeder Situation zum Einsatz kommen kann, wurde ein besonderes Augenmerk auf die kompakte Baugröße und ein geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Robustheit gelegt. So besteht das Gehäuse aus einer leichten und zugleich hochfesten Magnesium-Aluminiumlegierung. Das Pentax K-3 Mark III-Gehäuse wird in Schwarz oder Silber zum UVP von 2.000 Euro erhältlich sein.

www.ricoh-imaging.eu

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.