United Imaging Group: Trotz Pandemie in 2020 mehr Umsatz

0

Trotz der Pandemie war 2020 für die Handelsgruppe United Imaging Group das siebte Geschäftsjahr in Folge mit einem Umsatzplus. 

Das Unternehmen ist angesichts der extremen Herausforderungen des letzten Jahres mit seinen Ergebnissen mehr als zufrieden, obgleich die ursprüngliche Umsatzerwartung vor dem Hintergrund der neu hinzugewonnenen europafoto-Mitglieder deutlich höher lag.

Die signifikantesten Umsatzzuwächse sind in den Sortimentsbereichen Systemkameras (+44,7 %), Objektive (+11,1 %), Video-Kameras (+27,1 %) und Video-Zubehör (+101,1 %) erreicht worden. Und auch die Exklusivmarke Voigtländer konnte mit ihrem Objektivsortiment ein erfreuliches Umsatzwachstum (+6,5 %) verzeichnen. Weiterhin rückläufig waren die Umsätze mit Spiegelreflexkameras (-3,1 %) und Kompaktkameras (-19,2 %).  Zum 31.12.2020 hatte die UIG 1.259 Mitglieder (Vorjahr: 1.329) mit 1.623 Vertriebsstellen; dies sind 70 Mitglieder weniger als im Vorjahr. 

Für den April plant die Gruppe eine große Re-Opening-Kampagne, um die Mitglieder bei der Wiedereröffnung der Geschäfte mit hochattraktiven Angeboten zu unterstützen. Kernbaustein ist eine Aktionsbeilage unter dem Motto „Wir sind zurück“, deren knapp kalkulierte Angebote alle Aktionsteilnehmer zu sehr attraktiven Sonderkonditionen beziehen können. Völlig neu ist dabei, dass diese Aktionsbeilage von der UIG erstmals mit einer deutschlandweiten Online-Kampagne und Printanzeigen begleitet wird. Durch diesen massiven Werbedruck soll zusätzliche Aufmerksamkeit für die Aktionsprodukte entstehen und die Kundenfrequenz in den Geschäften gesteigert werden. Alle Ad-Words, Google-Display-Banner und Social-Media-Bausteine werden im regionalen Umfeld der Beilagen-Teilnehmer ausgespielt und führen dann zu regionalen Landingpages, auf denen jeweils auch nur die Händler der betreffenden Region genannt werden.


Willkommen bei Europas größtem Fotoverbund

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.