Epson WorkForce DS-730N Netzwerkscanner schafft Ordnung im Büro

0

Der neue Epson WorkForce DS-730N Netzwerkscanner schafft Ordnung im Büro und ist passend für die Anforderungen einer sich verändernden Arbeitswelt.

Dieser Scanner der mittleren Preisklasse unterstützt konsequent die Digitalisierung von Papierdokumenten, indem er diese gleich bei ihrem Eingang im Unternehmen erfasst. Das mindert die nötige Handhabung papiergebundener Dokumente für die Mitarbeiter. Entsprechend der Kundenwünsche besitzt dieses Gerät viele Anschlussmöglichkeiten und erleichtert so den Aufbau einfacher, effizienter Arbeitsabläufe in Unternehmen. Der neue WorkForce DS-730N ist ab November 2020 im qualifizierten Handel verfügbar.

Der WorkForce DS-730N scannt bis zu 40 Seiten oder bis zu 80 Bilder pro Minute. So erfasst er team-, abteilungs- und standortübergreifend Dokumente und verteilen diese in digitaler Form unter den Mitarbeitern.

Jörn von Ahlen, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Da die Arbeitsumgebungen in Betrieben derzeit einem starken Wandel unterliegen, kommt der WorkForce DS-730N zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt. Durch den Scan von Papierdokumenten direkt nach ihrem Eingang in ein Unternehmen wird der manuelle Umgang mit Papier minimiert. Dank der Funktion ‚WebConfig‘ werden direkt über drei Tasten am Bedienfeld Voreinstellungen für Scan-Jobs ausgewählt und diese dann selbst ohne PC oder Server ausgeführt. Dabei sind bis zu neun Scanziele direkt am Gerät auswählbar beziehungsweise bis zu 30 über einen angeschlossenen PC.“

Der WorkForce DS-730N ist mit einem 3,66 cm großen Farbdisplay ausgestattet, auf dem jede laufende Task gut erkennbar ist, sodass Fehlbedienungen praktisch ausgeschlossen sind. Für plattformübergreifende Bildverarbeitungsfunktionen wird mithilfe der Kontrastanhebung sichergestellt, dass die digitalen Dateien in hoher Qualität gespeichert werden, wodurch die Dokumenten-Compliance für Unternehmen eingehalten wird.

www.epson.de

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.