Drei neue hochauflösende Monitore aus der E2-Serie von AOC

0

Displayspezialist AOC bringt drei neue hochauflösende Monitore aus seiner E2-Serie auf den Markt, die auch hohen Erwartungen im Business-Umfeld und für das eigene Zuhause gerecht werden.

Was bei dem Q32E2N mit QHD-Auflösung, dem 4K-(UHD)-Modell U32E2N, beide mit einer Bildschirmdiagonalen von 80 cm (31,5″), sowie dem 86,4-cm-Riesen (34″) Q34E2A mit 1080p-Ultrawide-(21:9)-IPS-Panel sofort auffällt, sind die farbgewaltigen Bilder und ihre große Darstellungsfläche. Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollten der neigbare Screen, die VESA-Mount-Option, ihre integrierten Lautsprecher sowie die

Jetzt noch produktiver werden

Wer das Gefühl hat, dass Full HD vielleicht doch nicht mehr so ganz ausreicht oder wer sich mit einem 24″- beziehungsweise 27″-Bildschirm eingeengt fühlt, der sollte sich die neuen hochauflösenden, großen Bildschirme von AOC anschauen.

Der Q32E2N (80 cm) mit QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und VA-Display für mehr Details und Schärfe liefert 77 % mehr Pixel als Full HD. Das VA-Panel erzeugt tiefe Schwarztöne und ein natives Kontrastverhältnis von 3000:1. Dank der Bildwiederholrate von 75 Hz und Adaptive Sync sind Cursorbewegungen oder Bildläufe sehr flüssig, was das elegante Modell mit schmalem Rahmen und zwei integrierten 3-W-Lautsprechern auch für gelegentliches Gaming empfiehlt.

Für all jene, die besonders großen Wert auf kristallklare Details legen, wurde der elegante, dreiseitig rahmenlose U32E2N (ebenfalls 80 cm) mit einem UHD-VA-Panel (3840 x 2160 Pixel) ausgestattet, das mit einer Pixeldichte von 140 ppi überzeugt. Es bietet eine Bildwiederholrate von 60 Hz und ein natives Kontrastverhältnis von 2500:1. Damit die hochpräzisen Darstellungen auch in gut beleuchteten Umgebungen wirklich genossen werden können, erzeugt die Hintergrundbeleuchtung des U32E2N eine Helligkeit von 350 nits.

Und wem ein Breitbildformat von 16:9 nicht ausreicht? Für den ist der Q34E2A mit seinem flachen 34-Zoll-IPS-Panel und einem Seitenverhältnis von 21:9 eine interessante Option. Das Display mit einer Bildwiederholrate von 75 Hz sowie einer ultrabreiten Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln erzeugt 33 % mehr Pixel als Full-HD-Modelle. Obendrein sieht es mit seinem dreiseitig rahmenlosen Design und der gebürsteten Aluminiumoberfläche des Ständers auch noch richtig gut aus.

Einfach ein guter Monitor – ohne Schnickschnack

Die E2-Serie richtet sich an Menschen, die einen Monitor mit einem guten Panel und ohne Schnickschnack suchen. All ihre Modelle sind mit einem neigbaren Screen inklusive Kabelmanagement für einen aufgeräumten Arbeitsplatz ausgestattet. Für eine ergonomische Positionierung und volle Flexibilität verfügen sie über VESA-Montagelöcher (100 x 100 mm), damit sich die Bildschirme ganz leicht an einem Monitorarm, zum Beispiel von AOC, oder einer Wandhalterung befestigen lassen. Übrigens: Wer noch größeren Wert auf Ergonomie legt, der sollte sich die Monitore der P2-Serie von AOC ansehen.

Die VA- und IPS-Panel aller drei E2-Modelle zeigen 16,7 Millionen Farben an und decken damit 72 % des NTSC- und über 100 % des sRGB-Farbraums ab. Darüber hinaus überzeugen sie mit Betrachtungswinkeln von 178/178°, sodass auch bei seitlicher Draufsicht jegliche Farb- und Kontrastverschiebungen minimiert werden. Hinzu kommen HDMI und DisplayPort-Eingänge sowie ein Kopfhörerausgang. Alle Modelle verfügen über eine Reaktionszeit von 4 ms und unterstützen Adaptive Sync, um Tearing und Bildstottern zu vermeiden. Und dank Flicker-Free-Technologie, die DC statt PWM zur Helligkeitsanpassung einsetzt, werden die Augen des Betrachters geschont und die Gefahr, in Zusammenhang mit Bildflimmern einsetzender Kopfschmerzen, reduziert. Darüber hinaus sind die Monitore mit dem LowBlue-Modus ausgestattet, der über das On-Screen-Display einstellbar ist und das kurzwellige blaue Licht reduziert, um ebenfalls die Augen des Nutzers zu schützen und eine komfortable Betrachtung bei dunklem Umgebungslicht zu ermöglichen.

Die 80-cm-Modelle Q32E2N, U32E2N und der 86,4-cm-Bildschirm Q34E2A von AOC sind ab sofort für 249,00 EUR, 429,00 EUR beziehungsweise 289,00 EUR erhältlich.

https://eu.aoc.com/de/

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.