Hannover Messe 2021: Analog. Digital. Hybrid.

0

Wenn die Hannover Messe im April 2021 ihre Tore öffnet, haben Unternehmen aus aller Welt wieder die Möglichkeit, ihre Produkte auf der weltweit wichtigsten Industriemesse erlebbar zu machen – analog, digital und hybrid.

Die Messe will allen Ausstellern das für sie passende Paket bieten: Vom analogen Stand, über hybride Angebote bis hin zur rein virtuellen Präsenz. Der Aussteller entscheidet, wie er in Zeiten der Corona-Pandemie auf einer Messe vertreten sein möchte. Für Aussteller und Besucher, die nicht anreisen können, gibt es neue Anlaufpunkte im digitalen Raum, dafür richtet die Hannover Messe zum Beispiel online Streaming-Studios ein und arbeitet an hybriden Angeboten, die Messehalle und virtuellen Raum zusammenführen.

Als wirtschaftspolitische Plattform soll die Messe auch weiterhin den engen Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik möglich machen und so einen erheblichen Beitrag zur industriellen Transformation leisten – dem Leitthema der Messe. Um diesen Prozess weiter voranzutreiben, werden sich die Entscheidungsträger aus Wirtschaft- und Politik auf dem Messegelände treffen oder in einem der hochkarätigen Online-Konferenzen.

www.hannovermesse.de

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.