HighEnd München: Technics feiert fünfjähriges Jubiläum

0

Fünf Jahre nach dem Relaunch zeigt Technics auf der HighEnd in München seine breite Palette an attraktiv gestalteten, audiophilen Produkten sowie Plattenspieler, die von Audioenthusiasten und DJs weltweit verehrt werden.

Technics Vollverstärker SU-G700

Technics Stereo-Vollverstärker SU-G700, Die konsequente Orientierung an den Komponenten der Technics Referenzklasse sorgt dafür, dass die JENO Engine Audiosignale volldigital und mit minimalem Jitter von der Eingangsstufe bis zur Endstufe verarbeitet und überträgt. Der LAPC-Schaltkreis übernimmt die Phasen-Kalibrierung des angeschlossenen Lautsprechers, um ideale Verstärkungs- und Phasencharakteristika für jeden Lautsprecher zu erzielen.

Technics SL-G700 – Digitaler Multiformat-Spieler. Der Netzwerk-/Super Audio CD-Spieler ist ein digitaler Multiformat-Spieler, der die heutzutage meistgebräuchlichen Medien – von der traditionellen CD/SACD bis hin zu den neuesten Hi-Res-Formaten und Streamingdiensten – abdeckt. All diese Quellen werden in den jeweils höchstmöglichen Tonstandards wiedergegeben.

Die Musikwelt horchte auf, als Technics auf der IFA 2014 aus dem Winterschlaf erwachte. Nun zelebriert die Marke fünf Jahre nach dem Relaunch seine breite Palette an attraktiv gestalteten, audiophilen Produkten sowie Plattenspieler, die von Audioenthusiasten und DJs weltweit verehrt werden.

Der Name Technics war schon immer gleichbedeutend mit Innovation. 1965 erschien der Technics 1 als erstes Produkt auf dem Markt, ein kompakter, geschlossener Zweiwege-Lautsprecher mit einem Bass, der mit dem eines Standard-Standlautsprechers vergleichbar war. Viele wegweisende  Produkte folgten, darunter der SE-10000 von 1972, der weltweit erste Verstärker mit einem leistungsstarken Konstantspannungsnetzteil. 1975 gesellte sich das Lautsprechersystem SB-7000 dazu, das die Gültigkeit der einzigartigen linearen Phasentheorie von Technics demonstrierte und viele Lautsprecher weltweit beeinflusste. In den 90er Jahren war es der populäre Vorverstärker SU-C7000, der die Wechselstromversorgung und die Signalschaltung voneinander trennte, so dass das Klangerlebnis von allen typischen physikalischen Störgeräuschen bereinigt wurde. Bei DJs hat der Name Technics einen legendären Status erreicht, in erster Linie dank des SP-10 von 1970, den weltweit ersten Plattenspieler mit Direktantrieb. Mit seiner innovativen Technik eliminierten er und die nachfolgende SL-1200 Serie die Vibrations- und Rotationsunregelmäßigkeiten des Riemenantriebs von traditionellen Plattenspielern.

Technics Bluetooth Kopfhörer EAH-F70N und EAH-F50B. Smarte Funktionen wie die Multi-Point-Verbindung, der Fragesensor und ein Interaktion-Modus gehören zur komfortablen Ausstattung. Die Technics Hybrid-Noise-Cancelling-Technologie des EAH-F70N garantiert darüber hinaus eine störungsfreie Musikwiedergabe unter nahezu allen Umgebungsbedingungen. Hochwertige Materialien sowie die Aluminium-Oberfläche mit rundgebürstetem Finish machen die neuen Technics Kopfhörer zu eleganten und modischen Begleitern.

Die hochauflösende Rettung. Die Antwort auf digitale Audiotrends

Als es in den 2000er Jahren so aussah, also ob die Audiowelt ihr Heil in hochkomprimierten, digitalen Sound suchte, nahm Panasonic die Marke Technics vom Markt. Die Expertise und der Anspruch von Technics, den kritischen Ohren der Musikliebhaber ein bestmögliches Klangerlebnis zu bieten, schien nicht mehr gefragt zu sein in einer Zeit, in der mehr Wert auf  kleinere Dateiformate zur besseren Verbreitbarkeit über Netzwerke gesetzt wurde – auf Kosten der Soundqualität. Doch diesen Trends zum Trotz setzte sich der Qualitätsanspruch dennoch durch. Die Industrie machte große Fortschritte im Bereich der Audiokompression und -präzision, insbesondere mit höheren Bit- und Sample-Raten. Das Resultat: die Geburtsstunde von High-Res Audio. Mitte der 2010er Jahre war hochwertige digitale Musik, teilweise sogar in Studioqualität, endlich kommerzielle Realität. Wie konnte Panasonic der neuen Begierde nach großartigem Sound besser begegnen als mit der Wiederauferstehung der Marke Technics? So markierte 2015 die Wiedergeburt von Technics, zusammen mit dem Versprechen Musik völlig neu zu entdecken: „Rediscover Music“.

Von echten Musikliebhabern für echte Musikliebhaber

Michiko Ogawa ist nicht nur eine berühmte Jazzpianistin, sie ist auch eine führende Expertin für Psychoakustik. Direktorin des Technics Projekts war sie 1988 maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des weltweit ersten ultraflachen Großmembranlautsprechers Technics AFP1000, der sogar von der Wiener Staatsoper eingesetzt wurde.

An der Spitze des Relaunches steht Michiko Ogawa, Direktorin des Technics Projekts, führende Expertin für Psychoakustik und berühmte Jazzpianistin. Ihr Ansehen und ihre Begeisterung stehen für die Marke Technics. So war sie 1988 maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des weltweit ersten ultraflachen roßmembranlautsprechers Technics AFP1000, der sogar von der Wiener Staatsoper eingesetzt wurde. Als professionelle Musikerin kann Ogawa auf eine höchst erfolgreiche Karriere zurückblicken, innerhalb derer sie 14 Alben veröffentlicht und auf vielen renommierten Veranstaltungen weltweit gespielt hat – wie zum Beispiel ihr Auftritt vor Kurzem mit dem Kansai Philharmonic Orchestra in Osaka. Produkte von Technics produzieren nicht einfach nur Klänge, sie spielen eine entscheidende Rolle in der Welt des Musikliebhabers und umgeben den Hörer mit lebendiger und dynamischer Musik. Der Eckstein der Philosophie von Technics in der Ära Hi-Res ist das unermüdliche Streben nach dem „Definite Sound“ – dem definitiven Sound, den Michiko Ogawa so beschreibt: „Die Dynamik lebendiger Musik, die atemberaubende Stille und Spannung von Musik-Performances. Die Energie der Instrumentalisten und die Inspiration des Gesangs.“ Zusätzlich unterstreicht sie: „Wir werden niemals aufhören nach der Quintessenz der Musik zu streben.“

Zeitloses Design in jedem Detail. Innovationen für das digitale Zeitalter

Tetsuya Itani, Chief Technical Officer: “Neue Technologien wie die Signalverarbeitung zur Optimierung der Audio-Signal-Lautsprechereigenschaften werden ständig weiterentwickelt, um den neuen Anforderungen an hochauflösendes Audio gerecht zu werden.“

Als Technics vor fünf Jahren zurückkehrte, begann es mit einem einfachen, starken Portfolio, bestehend aus der Reference Class R1 und der Premium Class C700. Beide Produkte trugen die ersten Früchte der Technics Innovationen für das digitale Zeitalter, wie die JENO Engine, die endlich Probleme wie Rauschen und Verzerrungen überwinden konnte. Weitere bahnbrechende Schlüsseltechnologien, die Technics bis heute nutzt und weiterentwickelt: LAPC (Load Adaptive Phase Calibration), Technics Digital Link, High-Speed-Silent-Netzteile, digitale Rauschisolierungsarchitektur, batteriebetriebene Takterzeugung, optimal aktivierte Schaltsysteme und Phasenpräzisionstreiber – die Liste könnte schier endlos fortgeführt werden… Diese Technologien ermöglichten es Technics, Lautsprechern hochauflösende Signale zu liefern und den Klang so lebensnah wie möglich zu machen – als ob der Künstler mit dem Zuhörer im Raum sitzt. Chief Technical Officer Tetsuya Itani sagte damals: „Mit dem Koaxial-Lautsprecher-Konzept ist es uns gelungen, den Sound besser zu fokussieren. Neue Technologien wie die Signalverarbeitung zur Optimierung der Audio-Signal-Lautsprechereigenschaften werden ständig weiterentwickelt, um den neuen Anforderungen an hochauflösendes Audio gerecht zu werden.“

Tradition und Innovation Hand in Hand

Die Reference Class R1 und die Premium Class C700 wurden 2016 um sechs neue Modelle erweitert, darunter die mit Spannung erwartete Wiedergeburt des legendären Direktantrieb-Plattenspielers SL-1200. 2016 kam mit dem ST-G30 Musikserver und dem SU-G30 Netzwerkaudio-Vollverstärker eine neue Grand Class hinzu, während die Premium Class ihre ersten OTTAVA-Modelle, das Kompaktsystem SC-C500 und den CDNetzwerk- Verstärker SU-C550 willkommen hieß.

In den letzten zwei Jahren hat Technics die G-Serie mit dem Verstärker SUG700 und den Standlautsprechern SB-G90 weiterentwickelt – perfekte Partner für den Netzwerk-/Super Audio CD-Spieler SL-G700, der im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommt. Ähnlich hat sich die Premium Class Serie weiterentwickelt – mit dem Kompaktsystem SC-C70 und dem Wireless-Lautsprechersystem SC-C50, die beide auf der High End Messe in München vorgestellt wurden. Zu den Innovationen von Technics hinter der Premium Class C gehören die revolutionären JENO Engines, die LAPC Funktion sowie die von Technics entwickelte Kalibrierungssoftware Space Tune und ein raffiniertes akustisches Layout. Das Resultat ist ein vollmundiger, warm strukturierter Klang mit außergewöhnlichen Details. Auf der diesjährigen High End wird nun der kleine Bruder der SC-C50, die OTTAVA SC-C30, vorgestellt. Nach dem Relaunch des SL-1200 wurden in den letzten zwei Jahren jeweils zwei neue Plattenspieler vorgestellt, angefangen mit dem SL-1000R. 2019 präsentierte Technics den SL-1210MK7, der über einen hochsensiblen Tonarm, einen kernlosen Direktantriebsmotor, ein starres Gehäuse sowie hocheffiziente DaÅNmpfungsfüsse verfügt und eine beispiellose Stabilität bietet. Die Kompetenz in Sachen DJ-Plattenspieler hat sich auch konsequent in den Hi-Fi-Bereich fortgesetzt – mit dem Launch des ersten Premium Class Plattenspielers SL-1500C. Mit den Modellen EAH-F50B und F70N stoßen darüber hinaus noch zwei Over-Ear-Kopfhörer hinzu. Seit dem Relaunch hat sich Technics unter DJs weltweit wieder als die beliebteste Plattenspielermarke etabliert und neue Bestmarken im Bereich Bedienungsmöglichkeiten und Vielseitigkeit gesetzt. Gleichzeitig haben Musikliebhaber mit den höchsten Ansprüchen an klangliche Präzision, Nuancen und Raumgefühl Technics wieder mit offenen Armen willkommen geheißen.

Nach nur fünf Jahren besteht das Portfolio aus über 30 Modellen.

Fünf Jahre nach seiner Wiedergeburt hat Technics ein beachtliches Zeichen gesetzt – 31 Modelle ist das Line-Up nun stark, weitere werden in Zukunft dazu kommen. Doch Anlass sich auf den Lorbeeren auszuruhen ist dies nicht. Vielmehr nimmt Technics gerade erst Fahrt auf. Denn die Musikwelt entwickelt sich stets weiter – mit einer ungebrochenen Nachfrage nach hochwertigen Produkten, die das Musikhören zu einer noch größeren Freude machen. In naher Zukunft sind neue Produkte für die Reference Class und Grand Class Produktreihen zu erwarten, einschließlich weiterer Plattenspieler und Kopfhörer. Weitere Pläne für die nahe Zukunft bestehen auch für neue Modelle innerhalb der Lifestyle Premium Serie. Des Weiteren stellt Technics seine Expertise der Marke Panasonic zur Verfügung und liefert einen großen Beitrag dazu, das Audio-Erlebnis von Panasonic Fernsehern, UHD Blu-ray Playern und Soundbars zu verfeinern. Entsprechende Produkte tragen stolz das begehrte Abzeichen „Tuned by Technics”. Technics hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben für alle besser zu machen – in den Worten von Tetsuya Itani: „Technics wird nicht aufhören, innovative Audiotechnologie zu entwickeln, um ein bestmögliches emotionales Klangerlebnis von Musikliebhabern für Musikliebhaber zu schaffen”. Mit seiner langjährigen Tradition, seinem einzigartigen Erfindergeist und legendärem Gespür für Design ist Technics in der besten Position, um auch zukünftig neue Klassiker zu entwickeln, damit Enthusiasten nie aufhören müssen, Musik neu entdecken zu können

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.