Samsung Quickdrive 2018

Samsung unterstützt den Retail mit VR-Showroom

0

Samsung steckt seine digitale Expertise in zwei neue Projekte für den Retail-Bereich – zum Vorteil von Verkäufern und Kunden. So erweitert Samsung seine Trainingsmöglichkeiten zu Produkten von Samsung um ein innovatives Format und bietet mit dem neuen VR-Showroom erstmals eine eigene App zu Produkttrainingszwecken an.

Händler und Promotoren können sich im Selbststudium ausgewählte Features und Spezifikationen des Samsung TV/AV Line-ups im virtuellen Umfeld zeigen und erklären lassen. Die App bereitet Promotoren auf spielerische Weise für Verkaufsgespräche am POS vor. Bis Ende Januar 2019 wird zudem mit Call an Expert ein digitales Beratungsformat in ausgewählten Märkten getestet: Kunden können sich an einem Terminal per Videoanruf von einem Samsung Experten persönlich beraten lassen und Kaufempfehlungen erhalten.

Mit der Samsung VR-Trainingsapp liefert Samsung dem TV-Fachhandel brandneues POS-Material für seine Produkte, um den Abverkauf zu erleichtern. Im VR-Showroom können Händler und Promotoren als Vor- und Nachbereitung der Präsenztrainings auf spielerische Weise durch eine virtuelle Heimumgebung wandern und so die Samsung TV- und Audio-Geräte näher kennenlernen.

Durch einen Blick oder Fingertipp auf die weißen Interaktionspunkte im VR-Showroom erhält der Nutzer zu jedem Produkt eine Modellbeschreibung mit technischen Details und Spezifikationen. Die Punkte färben sich grün, wenn man in direkte Interaktion mit den Produkten treten möchte. Dann zeigen kleine Animationen spezielle Features, wie beispielsweise die Nutzung der Acoustic Beam Technologie der Samsung Soundbar HW-N650 oder die Einrichtung des Ambient-Modus auf den Samsung QLED TVs. Interaktiv lassen sich die Produkte auch individuell im Raum platzieren oder die Zollgrößen und Standfüße an TVs verändern, um so ein Gefühl für das Produkt innerhalb einer authentischen, räumlichen Umgebung zu bekommen. So erhält der Händler ein Gefühl für das umfangreiche Produktangebot von Samsung und kann den Kunden im Gespräch gut beraten.

Die App ist seit Dezember 2018 in zwei Versionen erhältlich: Für das Smartphone und Tablet ohne die Notwendigkeit einer Gear VR Brille und als Version für die Gear VR, die verschlüsselt im Oculus Store verfügbar ist.

Call an Expert: Kompetente Beratung per Videoanruf

Seit Anfang des Jahres läuft in ausgewählten Märkten eine Testphase für das Beratungsformat Call an Expert. Hierbei handelt es sich um ein Beratungsterminal mit Bildschirm, an dem Kunden per Videoanruf auf einen Samsung Experten zurückgreifen können, wenn gerade kein Promoter oder Verkäufer in der Nähe sein sollte. Der Samsung Experte arbeitet von einem zentralen Arbeitsplatz aus und ist so in der Lage, unabhängig von Ort und Zeit Kunden zu betreuen.

Dabei greift er auch auf Online-Reviews und Produktbewertungen zurück, um dem Kunden bei der Entscheidungshilfe zu unterstützen. Die Reviews sind zusätzlich am Terminal einsehbar, welches während des Beratungsgesprächs weitere interaktive Trainingsinhalte aufzeigt. So ergänzt Call an Expert den POS mit einer Mischung aus Online-Bewertungen und virtueller Beratung. Auch markteigene Mitarbeiter können sich zusätzliche Informationen erfragen oder bei komplexen Fragen Hilfestellung erbitten. Die Testphase läuft noch bis Ende Januar 2019, doch schon jetzt wird Call an Expert von Kunden sehr positiv aufgenommen und unter anderem dafür gelobt, exklusive Aufmerksamkeit und kompetente, passende Beratung anzubieten. Wie das Beratungsterminal in Zukunft zum Einsatz kommen wird, gibt Samsung im Laufe des Jahres bekannt.

www.samsung.de

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.