Technics 1200 Serie, direktgetriebener Plattenspieler mit DJ-Funktionen

0
Showing 1 of 2

Technics präsentiert auf der CES 2019 erstmalig den direktgetriebenen Plattenspieler SL-1210MK7, der sich in die traditionelle 1200-Reihe sehr erfolgreicher Technics Plattenspieler einreiht.

Ähnlich wie seine Vorgänger, überzeugt auch der Neuzugang mit der serientypischen Bedienungsfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Abgerundet wird der Plattenspieler durch neue Features wie dem eisenkernlosen Direktantriebsmotor, DJ-spezifischen Funktionen, wie dem Reverse Playback, und anderen klangoptimierenden Technologien – und bietet somit alles, was das audiophile Herz begehrt. Mit dem SL-1210MK7 bringt Technics den ersten neuen Standard-DJ-Plattenspieler seit etwa neun Jahren auf den Markt.

Die Technics 1200-Serie
Der originale SL-1200 wurde im Jahr 1972 als direktgetriebener Plattenspieler vorgestellt und erfreute sich sehr schnell einer außerordentlichen Beliebtheit. Er wurde weltweit ungefähr 3,5 Millionen Mal verkauft. Charakteristisch waren von Anfang an das hohe Antriebsmoment, die einfache Bedienung und die hohe Langlebigkeit. Er wurde sowohl von Audio-Enthusiasten als auch von DJs hochgeschätzt. Letztere verhalfen dem SL-1210 zum Kultstatus, gerade im Bereich der elektronischen Dance Music. Auch heute noch wird diese Modellreihe von DJs in aller Welt außerordentlich geschätzt.

Höchste Klangqualität getreu den Maßstäben der Technics Philosophie

Eisenkernloser Direktantriebsmotor für eine stabile Rotation und kräftiges Antriebsmoment

In einem direktangetriebenen Plattenspieler wird ein langsam rotierender Motor verwendet, der direkt mit dem Plattenteller verbunden ist und die Bewegung unmittelbar an diesen weitergibt. Das bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Das Gerät erreicht eine beeindruckende Umdrehungspräzision, ein extrem kraftvolles Antriebsmoment, eine hohe Zuverlässigkeit über die gesamte Lebensdauer und ist wartungsfrei. Lange Zeit wurden dem Direktantrieb kleine Unregelmäßigkeiten in der Rotation durch das sogenannte Rastmoment nachgesagt. Für den neuen SL-1210MK7 wurde daher ein neuer Direktantriebsmotor entwickelt, der mit einem eisenkernlosen Stator arbeitet und damit die Ursache für das Rastmoment vollständig behebt. Gleichzeitig erreicht die Antriebskraft der Rotormagnete im SL-1210MK7 ihr Optimum. Der Spalt zwischen dem eisenkernlosen Stator und den Rotormagneten wurde so verbessert, dass es dem Drehmoment des früheren Modells SL-1200MK5 ähnelt. Das gleichmäßige Rotationsverhalten und kräftige Antriebsmoment ermöglichen eine präzise und originalgetreue Klangqualität bei allen Schallplatten.

Der empfindliche Tonarm sorgt für eine hochpräzise Abtastung des Schallplattensignals

Der Tonarm, der die in der Schallplattenrille enthaltenen Musikinformation ausliest, ist eine statisch ausbalancierte Konstruktion in S-Form – typisch für Technics Modelle. Das Tonarmrohr besteht aus leichtem, hochfestem Aluminium, während die Lagersektion der kardanischen Aufhängung über ein gefrästes Gehäuse sowie hochpräzise Lagerelemente verfügt. Dies sorgt für einen hervorragenden Abtastvorgang mit einem Minimum an unerwünschten Nadelbewegungen selbst unter rauen Bedingungen, wie z.B. beim Scratching.

Zweischichtiger Plattentelleraufbau mit verbesserter Vibrationsdämpfung

Der Plattenteller des SL-1210MK7 besteht aus einer zweischichtigen Konstruktion. Vibrationsabsorbierender Kautschuk überzieht die gesamte Unterseite des Tellers, der aus einem Aluminium-Spritzguss gefertigt ist. Diese Verbundkonstruktion verhindert unerwünschte Resonanzen und bietet hohe Stabilität bei überragender Vibrationsdämpfung, wodurch die Schallplatte vor schädlichen Vibrationen gestützt wird. Das Ergebnis ist ein ungestörter, authentischer Klang.

Hochstabiles Gehäuse und effektive Dämpfungsfüße für umfassenden Vibrationsschutz

Das Chassis des SL-1210MK7 besteht aus einem sehr stabilen, extrem vibrationsarmen Gehäuse. Das Aluminium-Spritzguss-Chassis ist fest an einer Konstruktion aus ABS(Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer)-Kunststoff befestigt, das mit Glasfasern verstärkt ist. Die somit erreichte Zweischichtkonstruktion bietet eine Festigkeit und Vibrationsdämpfung auf höchstem Niveau und garantiert somit eine originalgetreue, dynamische Soundreproduktion.

Für eine optimale Dämpfung sorgen die Dämpfungsfüße aus einer Feder-Gummi-Konstruktion. Der hohen vertikalen Dämpfung steht ein sehr steifes Verhalten in der horizontalen Bewegung gegenüber. Diese Kombination sorgt für eine unkomplizierte Handhabung besonders beim Scratchen und für eine sehr gute Störfestigkeit – auch bei sehr hohen Schallpegeln.

Abnehmbares Netz- und Signalkabel für höhere Flexibilität

Die Netz- und Phonokabel des SL-1210MK7 sind abnehmbar, sodass sie, z.B. im Falle eines Defektes, schnell ausgetauscht werden können. Die vergoldeten Phono-Anschlussbuchsen sichern dabei beste Klangqualität und Kontakteigenschaften.

Showing 1 of 2
Teilen

Über den Autor

Comments are closed.