Bilverarbeitungs-System HDR10+ jetzt mit 45 Mitgliedern

0
Showing 2 of 2

“Wir arbeiten kontinuierlich daran, das Fernseherlebnis zu verbessern. Und wir sind stolz, der erste russische Dienst zu sein, der die Möglichkeiten von Samsung QLED in dieser Form nutztund Abonnenten die Möglichkeit gibt, die Inhalte in diesem neuen, hochwertigeren Format zu sehen. Wir planen, unser HDR10+-Portfolio zu erweitern. Ziel ist es, den Zuschauern hochqualitative Inhalte zur Verfügung zu stellen und dabei alle Möglichkeiten ihrer Samsung TVs auszunutzen”, sagt Irina Grandel, Business Development Director bei ivi.

2017 startete Samsung auch den Premium-Video-Streaming-Service gemeinsam mit Amazon und machte Prime Video zum ersten Streaming-Service, der alle 4K-Videos (UHD) in HDR10+ bereitstellt. Im Jahr 2018 integrierte Amazon den HDR10+ Support in den Amazon Fire TV Stick 4K, der seit Oktober erhältlich ist. Ein weiterer HDR10+-Partner, Warner Bros. Home Entertainment, hat bisher über siebzig HDR10+-kompatible Titel produziert und plant, den Zuschauern bis Anfang 2019 insgesamt über 100 Titel für den digitalen Vertrieb in HDR10+ zur Verfügung zu stellen.

Samsung setzt auch auf Partnerschaften mit großen Herstellern von Smartphone-Komponenten. Der US-amerikanische Halbleiter- und Telekommunikationsgerätehersteller Qualcomm gab als Mitglied der HDR10+-Allianz kürzlich bekannt, dass der neue Chipsatz Snapdragon 855 HDR10+ unterstützt. Arm, eines von Großbritanniens innovationsführendes Unternehmen für mobile Technologien, hat bereits erfolgreich mit Samsung System LSI zusammengearbeitet und wird sich dem HDR10+-Netzwerk ebenfalls anschließen, um den Einfluss von HDR10+ im Mobile-Markt weiter stärken.

Darüber hinaus plant Samsung in Zusammenarbeit mit TIRT noch im Dezember den Bau eines neuen HDR10+ Zentrums in China. TIRT ist ein nationales Prüf- und Überwachungszentrum für chinesische Unterhaltungselektronik. Das Zentrum soll chinesischen TV-Herstellern, darunter Hisense, TCL und Konka, den Zugang zum Zertifizierungsverfahren erleichtern und damit den Ausbau des HDR10+ Ökosystems beschleunigen. Das Zentrum in China folgt auf die Eröffnung von Zertifizierungszentren in Korea, Japan und den USA, die schon zu Beginn des Jahres eingerichtet wurden.

“Mit der zunehmenden Relevanz und Wahrnehmung von HDR auf Konsumentenseite gewinnt das HDR10+ Format von Samsung zunehmend an Bedeutung”, sagt Hyogun Lee, Executive Vice President des Visual Display Business bei Samsung Electronics. “HDR10+ wurde bereits von großen Unternehmen aus verschiedenen Branchen gut angenommen. Samsung wird seine Technologieführerschaft im HDR-Standard festigen und damit seine Präsenz auf dem globalen TV-Markt sichern.”

Showing 2 of 2
Teilen

Über den Autor

Comments are closed.