Samsung Quickdrive 2018

Blackberry Key2 LE Atomic ist in Kürze verfügbar

0

Die neueste Erweiterung der BlackBerry KEY-Smartphone-Reihen überzeugt entsprechend des BlackBerry KEY2-Designs mit minimiertem Bildschirmrand und einem neu gestalteten Gehäuse für ein moderneres Erscheinungsbild und eine bessere Haptik. Zusätzlich zum Android-Betriebssystem ist der kürzlich eingeführte Speed Key integriert, der für noch individuellere maßgeschneiderte Shortcuts sorgt. Zudem werden Google Assistant, Google Lens und Google Pay unterstützt.

Das BlackBerry KEY2 LE setzt auf die Balance zwischen einzigartigem BlackBerry-Design und modernen Elementen, wie einem leichten Polycarbonat-Rahmen und einer neu gestalteten, weich strukturierten Rückseite, die einen besseren Halt gibt. Es verfügt über ein Full-HD, 2,5D-Display. Mit ähnlichen Abmessungen wie die anderen Geräte der BlackBerry KEY-Serie, ist das BlackBerry KEY2 LE sowohl dünner als auch leichter, und besitzt zusätzlich eine neu gestaltete Tastatur, deren Tasten fast 10 Prozent größer sind als die des BlackBerry KEYone.

Die auf Genauigkeit und Präzision ausgelegte physische Tastatur hat den Speed Key integriert, der jederzeit den Schnellzugriff auf eine Reihe von Funktionen des Geräts ermöglicht, ohne vorher zum Startbildschirm des Smartphones zurückkehren, oder in einem App-Ordner suchen zu müssen, um auf die am meisten verwendeten Anwendungen, Kontakte und Funktionen zuzugreifen. Der Speed Key wird durch 52 anpassbare Shortcuts ergänzt, die es ermöglichen jede Taste so zu belegen, dass sie sofort die Kontakte und Anwendungen anzeigt, die am häufigsten verwendet werden.

Dual-Kamera

Das BlackBerry KEY2 LE bietet eine Dual-Kamera (13MP+5MP) für großartige neue Aufnahme-Erlebnisse, die durch den Portrait-Modus ergänzt werden. Dazu kommt die 8-Megapixel-Frontkamera mit LCD-Blitz und neuen Aufnahmemodi wie dem Wide Selfie (Selfie-Panorama) und dem Face Beauty, der eine Weiterentwicklung bei der Aufnahme von Selfies darstellt. Das neue BlackBerry-Smartphone hat zudem die Google Lens integriert, dank der der Nutzer mehr über die Welt um sich herum erfahren kann und schnell Informationen über Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Bücher erhält, indem er die Kamera auf das Objekt richtet.

Verbesserter Schutz

Features wie die Locker-Funktion ermöglichen es, die Privatsphäre zu kontrollieren und festzulegen, welche Informationen, Fotos oder Dokumente in der Cloud geteilt werden. Der Locker bietet einen persönlichen Bereich auf dem Gerät, in dem Anwendungen, die privat gehalten werden sollen, zusammen mit vertraulichen Dokumenten und Fotos gespeichert werden. Firefox Klar, der Datenschutzbrowser von Mozilla, ist ebenfalls enthalten. Dieser verhindert das Tracken von Nachrichten. Der Browserverlauf wird automatisch gelöscht, sobald die App geschlossen wird. Das BlackBerry KEY2 LE besitzt zudem die aktualisierte Version des DTEK von BlackBerry mit neuen Scanfunktionen für proaktive Sicherheitsüberprüfungen. So werden potenzielle Sicherheitsrisiken wie z. B. unerwünschte Datenzugriffe durch heruntergeladene Apps, einfach erkannt und minimiert. Durch die Verpflichtung zu monatlichen Android -Sicherheitsupdates ist das Smartphone stets bestens geschützt.

Akku-Leistung für den ganzen Tag

Das BlackBerry KEY2 LE bietet die von einem BlackBerry-Smartphone erwartete Leistung und Performance. Es verfügt über einen 4GB-Arbeitsspeicher und existiert sowohl in der 32GB- als auch in der 64GB-Speichervariante — beide mit erweiterbarer MicroSD-Unterstützung. Es wird von einem Qualcomm Snapdragon Prozessor und einem leistungsfähigen Akku angetrieben, der bei normaler Nutzung bis zu 22 Stunden hält. So bringt der Akku den Nutzer durch einen arbeitsreichen Tag und reicht oft sogar bis zum nächsten Tag. Darüber hinaus verfügt das BlackBerry KEY2 LE über den Qualcomm Quick Charge 3.0, der das Aufladen von bis zu 50 Prozent in rund 36 Minuten ermöglicht — genug Leistung, um einen normalen Arbeitstag zu überstehen. Das BlackBerry KEY2 LE besitzt zudem einen Boost-Modus und eine kontextbezogene Akku-Erinnerung, die aus den täglichen Ladegewohnheiten und Meetings seines Nutzers lernt und ihm empfiehlt, wann es aufgeladen werden sollte, um ausreichend Akku zu haben, wenn dieser am dringendsten benötigt wird.

www.BlackBerryMobile.com

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.