Google sperrt Amazon Fire Tablets aus

0

Google geht ab sofort schärfer gegen unzertifizierte Geräte vor. Auf diesen kann man künftig die Google-Standard-Apps nicht mehr nutzen. Dazu gehören auch Amazon Fire Geräte.

Startet man so ein unzertifiziertes Smartphone oder Tablet und will sich mit seinem Google-Konto anmelden, erhält man eine Warnung, dass dieses Gerät nicht zertifiziert ist. Ein Nutzen der Google Apps ist nicht möglich. Die Google-Sperre gilt für Geräte, deren Betriebssystem nach dem 16. März 2018 aktualisiert wurde. Sollte also Amazon ein Fire-OS-Update ausspielen, wird der Play Store nicht mehr funktionieren. Bestimmte Android-Apps, die zuvor aus dem Play Store heruntergeladen wurden, funktionieren möglicherweise ebenfalls nicht mehr, da diese nur mit zertifizierten Google-Geräten nutzbar sind.

Das berichtet der Online-Dienst futurezone

Hier geht es zum kompletten Artikel

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt