Schule für Fotografie: Erst probieren, dann studieren

0

EVA, die Schule für Fotografie in Hamburg, bietet ab sofort die Möglichkeit, EVA erst einmal kennenzulernen, ohne sich für die gesamten 30 Monate festzulegen. Diese Option beinhaltet eine Anmeldung ausschließlich für das Grundlagensemester, also die ersten 6 Monate. In diesem Fall liegen die monatlichen Gebühren bei 700 EUR. Entscheidet sich der Teilnehmer/ die Teilnehmerin, dann das komplette Programm zu absolvieren, liegen die monatlichen Raten mit 450 EUR ab dem 7. Monat erheblich niedriger. Der Gesamtpreis der Ausbildung bleibt konstant bei 15.000 EUR.

Nach Beendigung des Grundlagensemesters erhalten alle EVAs, die nicht weiter teilnehmen, ein Zertifikat. Alle übrigen können am Ende des 30-monatigen Ausbildungsprogramms „EVA MACHT FOTOGRAFEN“ an der Gesellenprüfung im Fotografenhandwerk teilnehmen und damit einen staatlich anerkannten Berufsabschluss erlangen.

Alle Interessenten, die sich 2017 für das reguläre Ausbildungsprogramm mit 30 Monaten entscheiden, kommen in die Auswahl für ein Teilstipendium von Olympus, dieses beträgt ein Drittel der Gesamtkosten, also 5.000 Euro.

Das nächste EVA-Ausbildungsprogramm startet am 25. September 2017 in Hamburg. Einsendeschluss für die Online-Bewerbungen ist der 1. Juli 2017. Die Bewerbungsunterlagen können ab sofort unter www.eva-macht-fotografen.de abgerufen werden. Das Bewerbungsthema für das EVA-Winter-Semester lautet „Ruhe “.

 

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt