Mit Virtual Reality neue Welten entdecken

0

Mit DISCOVR° startet Samsung Electronics Deutschland eine lokale Plattform für Virtual Reality- und 360-Grad-Videos, -Fotos und -Anwendungen. Ab sofort finden Konsumenten auf www.samsung.de/discovr oder in der Samsung DISCOVR° App für Gear VR hochwertige Inhalte aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Kultur, Musik und Reise. Diese Inhalte werden zum großen Teil speziell für die Samsung Plattform DISCOVR° produziert. Zum Start stehen bereits rund 20 spektakuläre VR-Erlebnisse bereit. DISCOVR° wird in naher Zukunft auch Live-Inhalte sowie interaktive Videos und VR-Inhalte beinhalten. Auch für Unternehmen bietet DISCOVR° eine neue Plattform, um Kunden mit spannenden und innovativen VR-Inhalten zu erreichen.

samsung_discover_3

Eine aktuelle Studie von CCS Insights im Auftrag von Samsung zeigt die Hauptgründe für Verbraucher, VR-Technologie zu nutzen. Die Menschen wollen einfach neue Dinge erleben, an einem anderen Ort sein oder Ereignisse noch einmal erleben.1 „2016 ist das Schlüsseljahr für Virtual Reality. Egal ob Games, Tourismus, Bildung, Musikvideos oder Filme – Inhalte und Apps werden die Katalysatoren für den Erfolg von Virtual Reality und deren nachhaltige Nutzung durch die breite Masse sein,“ sagt Martin Börner, Deputy President Samsung Electronics GmbH. Viele Verbraucher sind bereits mit VR- und 360-Grad-Inhalten vertraut und nutzen diese auf ihrem Smartphone oder erstellen selbst eigene Videos und Fotos mit Kameras wie der Samsung Gear 360. Mehr als 1 Million aktive Nutzer weltweit verwenden derzeit eine Samsung Gear VR. In Europa hat Samsung bereits mehr als 500.000 Geräte verkauft und allein in Deutschland sind es heute mehr als 200.000.

Um dieser schnell wachsenden Zahl an Nutzern spannende Inhalte zur Verfügung zu stellen, startet Samsung jetzt DISCOVR° für den deutschen Markt. Die Plattform wird ab dem 2. September 2016 auf vielen aktuellen Geräten, die über einen Gyrosensor und einen Webbrowser verfügen, sowie über fast alle gängigen Betriebssysteme zugänglich sein. Mit Mobilgeräten können Nutzer auf der DISCOVR°-Plattform-Website unter www.samsung.de/discovr den gewünschten Inhalt auswählen und entweder im 2D-Modus (zum Umsehen Gerät schwenken) oder im Cardboard VR-Modus betrachten. Darüber hinaus wird die Samsung DISCOVR° App im Oculus Store für das Samsung Galaxy Note7, Galaxy S7, S7 edge, das Galaxy S6, S6 edge, S6 edge+ sowie für das Galaxy Note 4 in Kombination mit der jeweiligen Gear VR zum kostenlosen Download bereitstehen.

Die Samsung DISCOVR° App wird im Oculus Store für das Samsung Galaxy Note7, Galaxy S7, S7 edge, das Galaxy S6, S6 edge, S6 edge+ sowie für das Galaxy Note 4 in Kombination mit der jeweiligen Gear VR zum kostenlosen Download bereitstehen.

Die Samsung DISCOVR° App wird im Oculus Store für das Samsung Galaxy Note7, Galaxy S7, S7 edge, das Galaxy S6, S6 edge, S6 edge+ sowie für das Galaxy Note 4 in Kombination mit der jeweiligen Gear VR zum kostenlosen Download bereitstehen.

Spektakuläre Inhalte für Konsumenten

Das Portfolio, das Nutzer auf der neuen Samsung Plattform finden, wird für DISCOVR° produziert und ausgewählt sowie kontinuierlich um spannende VR- und 360-Grad-Fotos und -Videos erweitert. Im vierten Quartal 2016 werden voraussichtlich Live-Musik-Inhalte dazukommen. Ab 2017 werden auch interaktive Inhalte zur Verfügung stehen. Auch für Unternehmen macht DISCOVR° den Sprung in die virtuelle Realität noch leichter – Samsung bietet interessierten Partnern spannende Möglichkeiten, potentielle Kunden mit innovativen Inhalten zu begeistern.

 

Vom Selfie zum „Surroundie“

In den kommenden 12 Monaten wird die Bekanntheit von Virtual Reality und 360-Grad-Inhalten in Deutschland durch Marketingaktivitäten von Facebook, Google und Samsung weiter steigen. Facebook und YouTube erreichen als Plattformen für Virtual-Reality- und 360-Grad-Inhalte zusammen mehr als 1,6 Milliarden Menschen.

Derartig geringe Einstiegshürden für die neue Technologie sind einerseits ein signifikanter Faktor für starkes Wachstum im VR-Markt und andererseits ein großer Anreiz für Konsumenten, ein leistungsfähigeres Abspielgerät für VR-Inhalte wie die Samsung Gear VR zu erwerben. Darüber hinaus fällt die Erstellung eigener 360-Grad-Inhalte durch die Einführung bezahlbarer Kameras wie der Samsung Gear 360 immer leichter. „User-generated-Content in 360 Grad wird schon sehr bald Mainstream sein. Durch die Verbreitung auf YouTube, Facebook oder Flickr könnte das ‚Surroundie‘ das Selfie als Viral-Phänomen ablösen!“ so Börner weiter.

www.samsung.de/discovr

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt