DVB-T2-Receiver von Philips

0

Fernsehbilder in HD sind mittlerweile in vielen Haushalten Standard. Damit das auch in Zukunft so bleibt, müssen aber neue Empfangsgeräte – DVB-T2-Receiver – her. Denn bis 2019 wird wegen des stufenweisen Netzausbaus das bisher genutzte DVB-T komplett abgeschaltet. XGEM, ein globales Unternehmen für Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Audio, stellt dafür den DTR3442B mit Irdeto als zweiten Philips Digital-Receiver im Portfolio vor.

Der Philips Digital-Receiver DTR3442B sorgt nicht nur für beste Bilder, sondern kann auch verschiedene Radiokanäle empfangen. Optional lassen sich live TV Sendungen pausieren, zurückspulen und aufzeichnen. Mit nur einem Knopfdruck wird die Sofortaufnahme gestartet und kann dank integriertem USB Anschluss direkt auf einem externen Datenträger gespeichert und jederzeit abgespielt werden. Die Settop-Box ist außerdem mit einem elektronischen Programmführer ausgestattet, der einen schnellen Überblick über alle Sendungen bietet und damit ganz bequem die gute alte Fernsehzeitung ersetzt. Dank eines integrierten Verschlüsselungschips (Irdeto) empfängt der Receiver neben den öffentlich‐rechtlichen auch private Sender.

Der Receiver verfügt über Anschlüsse für HDMI, RJ45, RF-IN, RF-Out, SCART und Audio (coaxial). Er liefert ein Bildformat von 16:9 oder 4:3 und spielt Videoformate von MPEG-2 über MPEG-4 bis hin zu HEVC und HDTV ab. So ist das Gerät gleichzeitig auch Mediaplayer für Bilder, Musik und Videos. Der DTR3442B hat die Maße 19,6 x 12,5 x 3,9 cm und dank automatischem Sendersuchlauf (Autoscan-Funktion) ist die volle Programmvielfalt ohne langwieriges manuelles Suchen schnell verfügbar.

Der Philips Digital-Receiver DTR3442B ist für 99,99 Euro verfügbar.

www,philips.com

 

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt