Wiko JERRY: Trendiges Einsteiger-Smartphone

0

Wiko verpackt das neu JERRY in einem Gehäuse mit Metall-Design in den Farben „Orange Space Grau“, „Pink Silber“, „Schwarz“ oder „Türkis Silber“. Das Wiko JERRY verfügt über ein fünf Zoll großes FWVGA-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln und IPS-Technologie. Auch das Wiko JERRY ist mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet, der mit 1,3 Gigahertz arbeitet, diesem steht ein Gigabyte an Arbeitsspeicher zur Seite. Zusammen mit Android 6.0 Marshmallow inklusive speziellem Wiko-User-Interface soll die Hardware-Ausstattung für eine reibungslose Bedienung und damit für eine hervorragende Nutzererfahrung sorgen. Dank des aktuellen Betriebssystems stehen dem Anwender 1,6 Millionen Apps und Software-Programme zur Auswahl. Platz dafür ist auf dem 16 Gigabyte umfassenden, internen Speicher, der mittels Micro-SD-Karte um 64 Gigabyte erweitert werden kann. Integriert in das Wiko JERRY sind eine Front- und eine Hauptkamera. Letztere nimmt Bilder in fünf Megapixeln auf und bietet unter anderem einen „Profi-Modus“ mit anpassbaren Einstellungen: Die Belichtungs- und Verschlusszeiten können individuell für das entsprechende Motiv konfiguriert werden. Da sich das Wiko JERRY ebenfalls in die Y-Serie einreiht, fällt der empfohlenen Verkaufspreis mit 99,99 Euro recht preisgünstig aus, lieferbar ab Ende Mai.

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt