Samsung Quickdrive 2018
photokina

Panasonic: LUMIX Festival-Bilder vom 4. bis 29. Juli in Schwerin

0

Nachdem sich das Festival für jungen Fotojournalismus in Hannover einen internationalen Namen gemacht hat, expandiert das Event jetzt in die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Zwischen dem 4. und 29. Juli können Schaulustige und Fotobegeisterte die besten Arbeiten noch einmal genau unter die Lupe nehmen.

Über 60 Fotografen stellen bei jedem LUMIX Festival ihre inspirierenden und kreativen Projekte aus – viel zu schade, um nach vier Tagen einfach im Archiv zu verschwinden. Das dachten sich auch die Veranstalter und haben daraufhin die LUMIX Festival Review ins Leben gerufen. „Der Erfolg des LUMIX Festivals in den vergangenen Jahren spricht für sich. Steigende Besucherzahlen und positives Feedback bewegten uns dazu, das Festival zu verlängern. Damit haben wir die Möglichkeit, die Geschichten, die die ausgestellten Bilder erzählen und das handwerkliche Geschick, einer noch breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, “ sagt Michael Langbehn, Head of PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland.

Grundlage des Festivals für jungen Fotojournalismus sind hochklassige Einsendungen von Fotojournalisten weltweit. Eine Auswahl dieser Projekte stellt der kürzlich gegründete Verein AUSLÖSER in Schwerin aus. „Faszinierend daran ist für uns vor allem die Themenvielfalt der verschiedenen Fotografie-Reihen. Von Szenen in einsamen Regionen über gesellschaftliche Trends und Entwicklungen bis hin zum aktuellen Weltgeschehen ist alles dabei. Das geht besonders mit unserem Anspruch einher, zu zeigen, dass Kultur und damit auch Fotografie extrem vielseitig sind“, sagt Manfred Scharnberg, erster Vorsitzender von AUSLÖSER.

Besonderheit der Review: die Eventlocation in der historischen Post in Schwerin. Das traditionsreiche Gebäude bietet eine ganz besondere Atmosphäre für die einmonatige Ausstellung. Im Rahmen des LUMIX Festival Review ist es erstmals gelungen die imposante Säulenhalle des geschichtsträchtigen Bauwerks für eine öffentliche Veranstaltung zugänglich zu machen. Ergänzend dazu werden Teile der Fotostorys auch in der MV FOTO Galerie. Beide Locations sind fußläufig von der Altstadt aus zu erreichen.

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt