Nubia stellt hochwertiges Einsteiger-Smartphone N1 lite vor

0

Nubia stellt mit dem N1 lite ein günstiges Einsteiger-Smartphone vor, das mit der Kombination von gehobenen Kamerafunktionen, einer beeindruckenden Funktionalität und einem eleganten Design beeindruckt. In Deutschland wird das N1 lite in Kürze mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 159,- Euro vertrieben.

Stylisches High End-Design, das gut in der Hand liegt

Das im edlem Black Gold Design eingefasste 5,5 Zoll HD-Display des N1 lite fällt Betrachtern sofort ins Auge. Das exquisite 2,5D curved Glas des Displays bietet dynamischen Kontrast und adaptive Helligkeit, um selbst bei direktem Sonnenlicht eine exzellente Sichtbarkeit zu ermöglichen. Mit seiner feinen Beschichtung und den abgerundeten Seiten liegt das Smartphone angenehm in der Hand des Benutzers. Das auf der Rückseite eingebaute „Unipanel“, bestehend aus einem Fingerabdrucksensor und einer Rückkamera, weist ein ansprechendes Metalldesign auf und fügt eine weitere Nuance Perfektion zur stylischen Erscheinung des N1 lite hinzu.

Innovative Features und eine leistungsstarke Kamera

Zusätzlich zur noblen Außenerscheinung hat Nubia das günstige N1 lite mit zahlreichen Luxusfunktionen ausgestattet. Der LED-Frontblitz mit Beautymodus, der sowohl für die 8 MP Front- als auch für die 5 MP Rückkamera verfügbar ist, lässt den Nutzer bei umwerfenden Selfies in jeder Lebenslage im besten Licht dastehen. Die f/2.0-Blende und der duale LED-Blitz der Rückkamera liefern selbst bei wenig Licht oder nachts Fotos in bester Qualität. Die in 0,3 Sekunden reagierende Fingerabdruckerkennungsfunktion des N1 lite lässt schnellen Zugriff zu und macht nahtloses Sperren und Entsperren des Handys, interner Apps und selbst von sensiblen Dateien möglich.

Der Release des N1 lite rundet Nubias Smartphone-Palette mit einem leistungsstarken und günstigen Smartphone ab, welches Nubias Bekanntheit für einzigartige Technologie, außergewöhnliches Design und Verständnis für Benutzerbedürfnisse weiter festigt.

www.nubia.com

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt