Epson WorkForce Pro 4-in-1 Multifunktionsdrucker

0

Epson stellt mit den WorkForce Pro WF-3720DWF, WorkForce Pro WF-4720DWF und WorkForce Pro WF-4740DTWF eine Reihe neuer Business-Inkjet-Multifunktionsgeräte (4-in-1) vor, die sich aufgrund ihrer kompakten Abmessungen, hohen Druckreichweite und intuitiven Bedienbarkeit hervorragend für die Ansprüche moderner Heimbüros und kleinerer Unternehmen eignen. Während ein großzügig bemessenes Touchpanel für die einfache und intuitive Bedienung der neuen WorkForce-Modelle sorgt, fügt sich ihr elegantes Gehäuse nahtlos in jede moderne Büroumgebung ein. Jeder der neuen WorkForce Pro ist ab April 2017 im Handel verfügbar.

Gerade in Heimbüros und kleineren Unternehmen ist Platz ein kostbares Gut. Die neuen Epson 4-in-1 Multifunktionsgeräte bieten selbst anspruchsvollen Geschäftskunden alle notwendigen Funktionen in einem sehr kompakten Gehäuse. Ihr elegantes Design sowie die intuitive Bedienung prädestinieren diese WorkForce Reihe zum Einsatz in jedem Unternehmen. Die in ihnen verbaute PrecisionCore-Druckkopftechnologie steht dabei für Qualität, Geschwindigkeit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Die neuen WorkForce Pro WF-3700er und WF-4700er setzen auf die bewährte DuraBrite Ultra Tinte, die wisch- und wasserfeste Drucke in hervorragender Qualität liefert. Reichweiten von bis zu 2.600 Seiten in Schwarz und 1.800 Seiten in Farbe sorgen für lange Laufzeiten und geringe Kosten.

Alle drei Modelle besitzen eine Wi-Fi- und Wi-Fi-Direct-Schnittstelle, sodass auch von mobilen Geräten aus leicht auf die Drucker zugegriffen werden kann. Eine integrierte NFC-Funktion[1] erleichtert den Zugriff auf die Geräte weiter. Außerdem unterstützt die Epson iPrint App alle drei Modelle, sodass auch Funktionen wie Scan-to-E-Mail, Scan-to-Cloud und E-Mailprint verfügbar sind. Der WorkForce Pro WF-4740DTWF hat als Topmodell das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) implementiert, was die Einbindung in bestehende Geschäftsinfrastrukturen weiter vereinfacht.

www.epson.de

Teilen

Über den Autor

Ihre Meinung ist gefragt